Nicht zugelassene Leistungserbringer

In Deutschland ist die freie Arztwahl im Sozialgesetzbuch festgeschrieben. Jeder gesetzlich Versicherte kann zu jedem niedergelassenen Arzt gehen - sofern der eine kassenärztliche Zulassung hat. Einige Krankenkassen ermöglichen es ihren Patienten jetzt, auch Leistungen "nicht zugelassener Leistungserbringer" in Anspruch zu nehmen - darunter fallen zum Beispiel nicht zugelassene Psychotherapeuten, Heilpraktiker oder auch Physiotherapeuten.


65,52 % der untersuchten Krankenkassen bieten in diesem Bereich Zusatzleistungen an.


Die Rangfolge der Auswahl der Krankenkassen wurde unter Berücksichtigung des Gesamtangebotes von Zusatzleistungen festgelegt.


Stand 01.03.2014

1. Rang

 

Zusätzliche Informationen unter


https://www.actimonda.de/

 

 

Zusätzliche Informationen unter


http://www.hkk.de

 

 

 

Zusätzliche Informationen unter

 

http://www.bkkrwe.de/

 

 

 

Zusätzliche Informationen unter

 

 http://www.aok.de/baden-wuerttemberg

 

 

2. Rang

Zusätzliche Informationen unter

 

http://www.energie-bkk.de/

 

 

Zusätzliche Informationen unter

 

 

http://www.hek.de/

 

 

Zusätzliche Informationen unter

 

 

http://www.bahn-bkk.de/

 

 

 

 

Sie wollen sich mit uns in Verbindung setzen,

gerne nutzen Sie unser

 

Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Serv-Ass Urheberrecht: Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Serv-Ass.