Das Wort Büro leitet sich aus dem französischen bureau ab, das sich wiederum aus dem altfranzösischen bure, burel ableitet, was ins Deutsche übersetzt so viel wie „grober Wollstoff“ bedeutet, mit dem Schreibtische oder -pulte zu späterer Zeit bespannt waren.

 

Dieser altfranzösische Begriff hat seinen Ursprung im Lateinischen: Dort bedeutet das Wort burra nämlich „zottiges Gewand“. Der Zusammenhang zum Schreibtisch liegt in der Bedeutungsentwicklung von „Tuch“ über „mit Tuch bedeckter Tisch“ zu „Schreibtisch“ und schließlich zu „Raum mit Schreibtisch“, der heutigen Bedeutung.

 

Ursprünglich war in Deutschland die französische Schreibweise das Bureau bzw. im Plural die Bureaux in Gebrauch. Im heutigen Französisch und in einigen anderen Sprachen bezeichnet das Wort Büro sowohl das Möbel als auch den Raum, im Deutschen jedoch nur noch den Raum.

 

Es ist gefährlich, einen extrem fleißigen Bürokollegen einzustellen, weil die anderen Mitarbeiter ihm dann dauernd zuschauen.


Henry Ford

Fit im Büro

 

Kalorien verbrauchen und fit werden am Arbeitsplatz ?


Wer viel und lang arbeitet, hat einfach nicht die Möglichkeit Sport zu treiben.

 

Aber Bewegung ist Fitnesstraining für das Gehirn und erhöht den Kalorienverbrauch.

 

Wir haben Ihnen hier Möglichkeiten zusammengestellt, wie Sie auch am Arbeitsplatz "Sport" machen können und dabei auch noch Spaß haben.

 

Hier ein paar Tipps, wie man ganz einfach ein paar Kalorien mehr verbraucht oder einfach weniger zu sich nimmt.

 

Bewegung am Arbeitsplatz:


Telefonieren Sie doch hin und wieder im Stehen.

 

Statt eine Email an den Kollegen zu schreiben, gehen Sie zu ihm hin, wenn er vielleicht gerade im Büro nebenan ist.

 

 

Dies hat sogar den positiven Nebeneffekt, dass durch die persönliche Kommunikation viele Missverständnisse, die im schriftlichen Umgang entstehen, vermieden werden können.

 

Nehmen Sie die Treppe anstatt den Aufzug.

 

In einer Studie wurde nachgewiesen, dass wenn man vieles persönlich erledigt und dies weniger am Rechner durchführt, bis zu einem halben Kilo pro Woche abnehmen könnte.

Das Bindegewebe straffen:


Spannen Sie Ihre Pobacken auf dem Bürostuhl an und halten Sie die Spannung für ca. 10 Sekunden. Wiederholen Sie diese Übung mindestens 8 Mal am Tag.

 

Die Beine können Sie hiermit stärken. Einfach (sitzend) auf die Zehenspitzen stellen und die Beinmuskeln anspannen.

 

Für 10 Sekunden diese Position halten und diese Übung mindestens 8 Mal am Tag wiederholen.

 

Die Muskulatur im Bauch verstärken Sie durch die Anspannung der Bauchmuskeln für 10 Sekunden. Auch diese Übung wiederholen Sie 8 Mal am Tag.

 

Wichtig für den Erfolg ist natürlich die konsequente Durchführung über einen längeren Zeitraum. Deshalb ist es hilfreich, wenn Sie sich durch Ihren Terminplaner daran erinnern lassen.

 

Je länger Sie dies durchführen, je mehr geht es dann in die Gewohnheit über, so dass es automatisch gemacht wird.

 

Süßes am Arbeitsplatz:


In vielen Büro`s ist es Sitte, dass immer etwas Süßes am Arbeitsplatz liegt und gedankenlos vor sich hin geknabbert wird.

 

 

 

Teilen Sie sich feste Snack-Zeiten ein. Auch hier können Sie sich wieder von ihrem Terminplaner erinnern lassen.

 

Stellen Sie die süßen Sachen erst gar nicht auf ihren Schreibtisch, sondern an eine Stelle zu der Sie hingehen müssen.

 

Damit bewegen Sie sich wieder und können die Kleinigkeit auch bewusst genießen.

Stress am Arbeitsplatz:

 

Besonders betroffen beim Stress am Arbeitsplatz ist die Schuler-Nacken-Region.

 

Mit konsequentem Lockern und Rollen des Nackens lösen sich nicht nur die Verspannungen, sondern es wird gleichzeitig der Fettabbau in der Bauch-Region angeregt.

Flüssigkeit am Arbeitsplatz:

 

Wir wissen alle, dass wir viel trinken sollen.

 

Aber wussten Sie auch, dass Ihr Körper bei einer zu geringen Flüssigkeitszufuhr am Abnehmen gehindert wird ?

 

Deshalb stellen Sie sich am besten eine 1,5 L Flasche Wasser auf den Schreibtisch.

Snacks auf dem Schreibtisch

 

Für den Tag haben Sie sich eine Schachtel Kekse mitgenommen. Aber meistens ist diese schon um 11:00 Uhr leer.

 

Platzieren Sie diese Schachtel immer links von Ihnen bzw. Ihrer Tastatur.

 

Forscher haben heraus gefunden, dass wir unbewusst eher nach Dingen greifen die sich rechts in unserm Blickfeld befinden.

Ergebnis:

 

Gönnen Sie sich für die Übungen 4 Minuten und stellen Sie Ihre Gewohnheiten um.

 

Machen Sie sich Ihre Gesundheitstermine in Ihrem Organisationsplaner.

 

 

 

Ihr Körper, aber auch Ihr Chef wird es Ihnen danken, denn in einer wissenschaftlichen Studie wurde nachgewiesen, dass die Arbeit dadurch effizienter und erfolgreicher wird.

 

Sie wollen sich mit uns in Verbindung setzen,

gerne nutzen Sie unser

 

Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Serv-Ass Urheberrecht: Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung bedarf der vorherigen ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung der Serv-Ass.